Meine Katze und ich

IMG_4336

Es ist ein Tag, auf den man sich riesig freut! Was für ein unglaublich tolles Geschenk ich heute von Lichtfaktor bekommen habe! Auf dieser Buchseite ist ein Portrait von mir und meiner Katze. Gemalt vom genialen Ben Dammers. Besser könnte man uns nicht darstellen! 😍💖💕💕

Ich bin gerade in mich selbst verliebt 😜  und, natürlich, in meine Katze. Danke Lichtfaktor Crew! Besonderer Dank an meine Freunde Ben und Marcel und an alle anderen, die ich heute so gerne gesehen habe.

IMG_4338-600

Advertisements

Willkommen!

foto_by_eva_kruse-bartsch_900Foto: Eva Kruse-Bartsch

Herzlich willkommen auf meinem Autoren-Blog!

Als erstes möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Sasha Kisselkova. Meine Lebensgeschichte fängt in weitem Sibirien an, zur Zeit lebe ich aber in Köln und beschäftige mich mit Kunst und Schreiben. Hier werde ich Euch meine Geschichten und Bilder präsentieren, über meine Reisen berichten – alles, was meinen Tag füllt.

Schreiben ist für mich Magie. Mich fasziniert, dass die Worte, die so immateriell sind, so eine unglaubliche Kraft haben können. Überhaupt: Die Sprache ist ein mächtiges Instrument. Und jede ist so anders. Jede hat eigene Dynamik und Atmosphäre. Auf Russisch schreibe ich ganz anders als auf Deutsch.
Außerdem ist es, praktisch gesehen, die günstigste aller Künste: fürs Schreiben brauchst du nur deinen Kopf, Papier und Stift, und dann hast du eine Welt erschaffen. Ist das nicht göttlich?
Dazu habe ich die Möglichkeit, mehrere Leben zu erleben und verschiedene Welten und Zeiten zu bereisen. Alles aus meinem Zimmer. Ich kann eine Königin oder eine Kriminelle werden, Mann oder Frau, oder beides, so wie ich will… und es ist alles genehmigt.

Und wie wäre denn das Leben ohne Kunst? Es ist deprimierend, wenn man das Leben nur auf das Stillen der Grundbedürfnisse und auf die Funktion reduziert. Kunst fängt dort an, wo es Fülle gibt. Innere oder äußere. Kunst entspannt, regt an und bereichert. Sie ist durchaus lebensbejahend und bewegend. Sie steht über Politik und Grenzen, Sprachbarrieren und Regeln. Diese Sprache ist für jeden offen.
Es ist eine Welt, in der keine Lüge existiert, weil in der Kunst alles erlaubt ist.

Meine weitere Gedanken über Kunst, Schreiben und Leben findet ihr in einem Interview , welches die grossartige Bestseller-Autorin, Melanie Raabe geführt hat.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Lesen!